Startbild

Aktuelle Termine

  • Termine werden geladen ...
... zum Kalender
     

Chronik:

Chronik & Geschichte

25.07.1928 - Wie alles begann
Der SV Höchenschwand wurde am 25. Juli 1928 im damaligen Cafe "Alpenblick" von 14 jungen Männern gegründet.

Eines der ersten Mannschaftsbilder des SV Höchenschwand:
• Torwart: Ernst Marschlich
• Verteidigung: Ernst Rapp und Paul Bauer
• Läufer: Ernst Obrist, Ernst Albiez und Adolf Albiez
• Stürmer: Alfons Huber, Georg Binder, Julian Albiez, Otto Spitz, Fritz Dietsche
• 1. Vorsitzender: Albert Rogg

16.06.1929 - ein Sportplatz muss her
Am 16. Juni 1929 wurde der erste Sportplatz des SV Höchenschwand eingeweiht.

01.02.1948 - Die Nachkriegszeit
Am 1. Februar 1948 fand nach dem Krieg die Neugründung des SV Höchenschwand im Gasthaus "Hirschen" mit 45 Mitgliedern statt.

Das Mannschaftsbild der Saison 1949/1950:
von vorne links nach rechts: Eckert Ernst, Krebs Adolf, Kaiser Emil, Oberle Oskar, Scheuer Hans, Marder Richard, Winterhalter Heinz, Baumgartner Konrad, Schgör Franz, unbekannt und Ebner Meinrad

23.05.1954 - Ein neuer Sportplatz
Einweihung des neuen Spielfeldes am 23. Mai 1954 (Bild Nr. 2).

08.06.1958 - 30-jähriges Vereinsjubiläum
Zum 30-jährigen Jubiläum des Sportvereins fand am 8. Juni 1958 ein Festbankett statt. Auf dem Bild zu sehen sind die damaligen Vorstandsmitglieder:
• Emil Kaiser
• Wilhelm Behringer
• Konrad Scheible
• Ludwig Rogg

16.06.1968 - 40-jähriges Vereinsjubiläum
Das 40-jährige Vereinsjubiläum wurde am 16. Juni 1968 gefeiert. Dabei wurde die Erweiterung des Sportheims um eine Waschgelegenheit eingeweiht.
Der damalige erste Vorstand Ulrich Geiß verleiht dem Jubilar Ludwig Rogg für seine 34-jährige Tätigkeit im Vorstand die goldene Vereinsnadel (Bild Nr. 2).

1982 / 1983 - der Bau des Hartplatzes
Im Jahr 1982 Begann der SV Höchenschwand den Bau des Hartplatzes, der im darauffolgenden Jahr 1983 fertiggestellt wurde. Neu stand den Spielern ein völlig neuer Spieluntergrund, fließendes Wasser und Umkleidekabinen am Sportplatz zur Verfügung.

1983 - Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A
Nach dem Bau des Hartplatzes gelang der 1. Mannschaft im Jahr 1983 der erstmalige Aufstieg in die Kreisliga A.

Auf dem Mannschaftsbild sind zu sehen:
Von vorne links nach rechts: Kellner Ludwig, Villinger Helmut, Rönz Frank, Duttlinger Ewald, Göksel Don, Mijic Marco, Betreuerin Gerlinde Gunkel
1.Vorstand Emil Kaiser, Schäuble Matthäus, Schäuble Walter, Fehrenbach Konrad, Fehrenbach Rudi, Kellner Andreas, Martin Joachim, Kellner Oskar, Ebner Werner, Trainer Helmut Richter, Betreuer Albert Gunkel

1986 - Gewinn des Bezirkspokals
Im Jahr 1986 gilt es den nächsten großen Erfolg zu feiern, die 1. Mannschaft wird Bezirkspokalsieger.

1986 - Ein neues Vereinsheim muss her
Ebenfalls im Jahr 1986 fand der Neubau des Vereinsheims am Hartplatz statt.

22.-25.07.1988 - 60-jähriges Vereinsjubiläum
Vom 22. bis 25. Juli 1988 feierte der SV Höchenschwand sein 60-jähriges Vereinsjubiläum.
Ebenfalls zu bestaunen gilt es die Mannschaftsbilder aus den Jahren 1988 (Bild Nr. 2) und 1989 (Bild Nr. 3).

1991 - 1994 Bau des Rasensportplatzes
Im Jahr 1991 begann der SV Höchenschwand den Bau seines heutigen Rasensportplatzes. Die gesamte Bauzeit dauerte bis 1994.

Tatkräftige Unterstützung erhielt der SV Höchenschwand durch eine US-Pioniereinheit, die die Erdarbeiten für den neuen Sportplatzbau in Höchenschwand übernommen hat (Bild Nr. 2).

Zur Beregnung und Bewässerung der Rasenfläche wurden dabei zwei gewaltige 90.000 Liter Wassertanks im Erdreich versenkt (Bild Nr. 3).

1994 - Aufstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga A
Im Jahr 1994 gelang der 1. Mannschaft des Sportvereins erneut der Aufstieg in die Kreisliga A.

Auf dem Mannschaftsbild sind zu sehen:
hinten von links: Trainer Peter Stoll, Betreuer Stephan Schneider, Ulrich Schlegel, Alex Villinger, Fernando Mendez, Roman Kaminski, Mesut Gürses, Heiko Kaiser, Rainer Baumgartner, Konrad Fehrenbach, Martin Zumkeller, Armin Kessler
Andreas Eckert, Claudius Rautenberg, Frank Baumgartner, Frank Hagenbucher, Frank Merz, Jürgen Nägele, Julian Baumgartner, Betreuer Marco Mijic

1997 - Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisliga B
Im Jahr 1997 gelang der Zweiten Mannschaft der Aufstieg in die Kreisliga B. Die Freude ist ihnen dabei auf dem Mannschaftsbild mit anzusehen (Bild Nr. 2).

25. April 2002 - Am Rasenplatz muss ein Vereinsheim her
Erteilung der Baugenehmigung durch die Baurechtsbehörde.

17. April 2003 - Spatenstich
Nach intensiver Planung beginnt am 17. April 2003 der Bau der neuen Vereinsräume im Natursportzentrum Höchenschwand.

7000 Arbeitsstunden durch freiwillige Helfer
In den mehr als zwei Jahren Bauzeit erzielen ca. 135 Helfer mehr als 7000 Arbeitsstunden.
Allein 30 % der gesamten Baustunden leisten Edgar Villinger (über 1000 Stunden), Martin Hagenbucher (über 700 Stunden) und Werner Behringer (über 500 Stunden).
Diese außerordentliche Leistung durch viele Helfer ist in der Galerie festgehalten.

Juli 2004 - Werbebanden und ein Ballfangnetz
Im Sommer 2004 wurde um den Rasenplatz eine Werbebande gebaut und in Richtung des neuen Vereinsheims ein Ballfangnetz gesetzt.

11. September 2005 - Einweihung des neuen Vereinsheims
Um 11:30 Uhr ist es dann soweit. Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit und etlichen Stunden auf der Baustelle wird nun das glanzvolle Gebäude beim Rothaus-Zäpfle-Turm offiziell eingeweiht. Vor dem Fassanstich durch Bürgermeister Stefan Dorfmeister wurde das Gebäude kirchlich gesegnet.

19.-21.07.2003 - 75-jähriges Jubiläum
Vom 19. bis 21. Juli 2003 feierte der SV Höchenschwand sein 75-jähriges Jubiläum.

Das Programm umfasste neben dem Festbankett auch ein Menschenkicker-Turnier, ein AH-Turnier sowie ein großes Jugendtraining. Zusätzlich gab es eine Autogrammstunde mit Guido Buchwald und Johann "Buffy" Ettmayer.

23.05.2003 - Sportverein zum ersten Mal im World Wide Web zu finden
Pünktlich zum 75-jährigen Vereinsjubiläum findet man den SV Höchenschwand auf einer eigenen Homepage im Internet.

2003 - Aufstieg der 1. Mannschaft
In der Saison 2002/2003 feiert die Erste Mannschaft die Meisterschaft und steigt erneut in die Kreisliga A auf.

2004 - Aufstieg der 2. Mannschaft
In der darauffolgenden Saison 2003/2004 steigt die Zweite Mannschaft ebenfalls auf - in die Kreisliga B.

05.05.2012 - Startschuss für die SG Höchenschwand-Häusern
In der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde einstimmig beschlossen, dass künftig auch im Aktivbereich eine Spielgemeinschaft mit dem SV Häusern gebildet wird.

2014 - (Doppelmeister) Aufstieg der 1. Mannschaft
In der Saison 2013/2014 feiert die Erste Mannschaft die Meisterschaft und steigt ohne Niederlage erneut in die Kreisliga A auf.

2014 - (Doppelmeister) Aufstieg der 2. Mannschaft
In der gleichen Saison schafft ebenfalls die Zweite Mannschaft den Aufstieg - in die Kreisliga B.

2014 - Drei Aktiv-Mannschaften bei den Herren
In der Saison 2014/2015 stellt der SV im Zuge der SG zum ersten Mal in der Vereinshistorie eine Dritte Mannschaft im Herren-Aktivbereich.